Kamingespräch mit LHStv. Dr.in Gaby Schaunig

Fotos von der Veranstaltung.

Das Business Frauen Center lud am 07. März 2017 zu einem spannenden BFC Kamingespräch zum Thema „Hypo/Heta Milliardenhaftung – Kärnten endlich frei?“ mit LHStv.in Dr.in Gaby Schaunig, ein.

 

Vor rund einem Jahr stand das bedrohliche Schreckensszenario einer Insolvenz unseres Bundeslandes infolge der Forderungen der Heta-Haftungsgläubiger in Höhe von knapp 11 Milliarden Euro im Raum.

Da das Angebot von Bund und Land an die Hypo-Gläubiger zu fast 99 Prozent angenommen wurde, ist Kärnten die 11 Milliarden Euro an Haftungen los. Das Land Kärnten beteiligt sich mit 1,2 Milliarden Euro an dem Deal mit den Heta-Gläubigern. Dies ist für Kärnten zwar eine Herausforderung, aber im Vergleich mit den Haftungen ist dieser Betrag planbar.
Wie frei ist Kärnten tatsächlich?

Unter der Moderation von Dr.in Mona Philomena Ladler, Bakk, erläuterte

Dr.in Gaby Schaunig, dass Kärnten auch weiterhin „intelligent sparen“ werde und kein Bereich davon ausgenommen sei. Man werde aber auch investieren, vor allem in Bildung, Infrastruktur wie Breitband, Forschung und Entwicklung sowie den Gesundheits- und Sozialbereich. So hat Kärnten wieder eine Zukunftsperspektive!

 

Den Abschluss des spannenden Abends bildete eine interessante Diskussionsrunde, die keine Fragen offen ließ.

Business Frauen Center

v.l.n.r.: Daniela Stein, Mona Philomena Ladler, Gaby Schaunig, Isabella Hold

Den Termin finden Sie hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*