Warum habe ich mich entschieden im Business Frauen Center mitzuarbeiten?

Mag.a (FH) Sigrid Seebacher (Vorständin im BFC, Marketingexpertin):

Das Engagement im BFC bringen Empowerment und Emotionen, es bedeutet mit Herz und Hirn Frauen Halt zu geben, sie begleiten, mit ihnen zu wachsen, einige zum Erblühen zu bringen, andere wiederum, die uns fordern und damit fördern – DAS alles ist das BFC. Die Netzwerkerweiterung nach Wien ist ein weiteres Asset des BFC und bringt eine Verbreiterung unseres Wirkungsfeldes. Viele Exil-KärntnerInnen in Wien wollen wir mit einem verstärkten Engagement vor Ort wieder mehr zum BFC Netzwerken animieren. Jede und jeder von uns bringt einzigartige Fähigkeiten mit, machen wir daraus ein unschlagbares Kollektiv und verbinden wir kontinuierlich unsere Kärntner Basis mit Frauen & Ideen in Wien und das mit Freude und Fröhlichkeit.

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

DI Dr. Georg Pölzl (Vorstandsvorsitzender & Generaldirektor, Österreichische Post AG):

„Studien und die Praxis zeigen, dass gemischte Teams schlichtweg erfolgreicher sind. Jedes Unternehmen sollte das Thema Vielfalt ernst – oder vielmehr ernster – nehmen. Das bedeutet: Der Frauenanteil in den Unternehmen muss erhöht werden. Dem BFC und dem BFC Summit wünsche ich für 2020, dass die gesteckten Ziele erreicht werden und das notwendige Bewusstsein geschaffen wird. Zum 20jährigen Geburtstag liest man oft „auf weitere 20 Jahre“ – doch hoffe ich, dass es keine weiteren 20 Jahre mehr für dieses Thema bedarf.“

DI Dr. Georg Pölzl

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

DI Dr.in Sabine Herlitschka, MBA (Vorständin Infineon Technologies AG):

„Das Business Frauen Center stärkt die Sichtbarkeit von Frauen in der Wirtschaft und gestaltet Rahmenbedingungen mit, um gesellschaftliche Klischees aufzubrechen. Ich freue mich sehr, in diesem vielfältigen und nachhaltigen Netzwerk, das sich über die Grenzen Kärntens hinaus sehr gut entwickelt hat, als Beirätin einen aktiven Part zu übernehmen. Frauen leisten – wie Männer auch – heute großes für die heimische Wirtschaft. Es gilt, die Kräfte zu bündeln und weiterhin die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Der geplante ‚BFC Summit 2020‘ wird dazu einen wichtigen Beitrag leisten.“

DI Dr.in Sabine Herlitschka, MBA

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

Karmen Zagar (Geschäftsführerin, Food.com Handels-GmbH):

„Meine Unterstützung gilt allen Frauen, die Ihr Potenzial kennenlernen möchten und sich zur vollen Blüte entfalten wollen. Mir persönlich ist es wichtig die Botschaft für die Wichtigkeit hochwertiger Lebensmittel für den gesunden Lebensstil. (Nicht sparen bei BIO -)Future Food. Ernährung als Medizin betrachten und nachhaltig und hochwertig produzieren.“

Karmen Zagar

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

DI Dr. Georg Pölzl (Vorstandsvorsitzender & Generaldirektor, Österreichische Post AG):

„Studien und die Praxis zeigen, dass gemischte Teams schlichtweg erfolgreicher sind. Jedes Unternehmen sollte das Thema Vielfalt ernst – oder vielmehr ernster – nehmen. Das bedeutet: Der Frauenanteil in den Unternehmen muss erhöht werden. Dem BFC und dem BFC Summit wünsche ich für 2020, dass die gesteckten Ziele erreicht werden und das notwendige Bewusstsein geschaffen wird. Zum 20jährigen Geburtstag liest man oft „auf weitere 20 Jahre“ – doch hoffe ich, dass es keine weiteren 20 Jahre mehr für dieses Thema bedarf.“

DI Dr. Georg Pölzl

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

Mag. Ralf Six (Managing Director, Verlagsgruppe News):

„Als Managing Director des Wirtschaftsmagazins trend & des Nachrichtenmagazins profil ist es mir ein Anliegen, Wirtschaftsnetzwerke zu unterstützen. Durch das Vernetzen von Wirtschaftstreibenden und einem regen Austausch miteinander kann man vieles lernen, gemeinsame Ideen entwickeln und so zu einer erfolgreichen Zukunft des Landes beitragen. Visionen, Ideen, Kreativität und Innovation braucht das Land, um sich weiter entwickeln zu können. Positives Denken, Innovationsgeist und Mut können viel
bewegen!“

Mag. Ralf Six

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

Dipl. BW Horst Mathä (Sales Director, Franklin Templeton Investments):

„Mir ist es wichtig ambitionierten Frauen, die Möglichkeiten in einer traditionellen Männerdomäne (Veranlagung, Vermögensaufbau, Absicherung etc.) aufzuzeigen und sie dahingehend bestmöglich zu unterstützen. Viele fragen sich Warum? – ich sage Warum nicht! Welche Visionen für die Zukunft sind mir persönlich wichtig? You should know yourself!“

Horst Mathä

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

Karmen Zagar (Geschäftsführerin, Food.com Handels-GmbH):

„Meine Unterstützung gilt allen Frauen, die Ihr Potenzial kennenlernen möchten und sich zur vollen Blüte entfalten wollen. Mir persönlich ist es wichtig die Botschaft für die Wichtigkeit hochwertiger Lebensmittel für den gesunden Lebensstil. (Nicht sparen bei BIO -)Future Food. Ernährung als Medizin betrachten und nachhaltig und hochwertig produzieren.“

Karmen Zagar

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

Mag.a Gloria Hundsberger (CEO PR-International):

„Gerne bringe ich meine Zeit und Expertise ein und den nächsten Generationen den Rücken zu stärken. Ich möchte einen kleinen Teil dazu beitragen, dass Frauen und Männer gleichermaßen die Chance bekommen, Karriere UND Familie zu leben und wünsche mir für die Zukunft, dass der „Equal Pay Day“ alljährlich auf den 31. Dezember fällt.”

Mag.a Gloria Hundsberger

Warum unterstütze ich das BFC in der Rolle des Beirates?

LR.in Mag.a Sara Schaar (Landesrätin, Abteilung 13 – Gesellschaft & Integration):

„Mir ist die Vernetzung und Stärkung von Frauen auf allen Ebenen sehr wichtig, deshalb war es für mich selbstverständlich, Teil des Business Frauen Center-Beirates zu sein. Ich stehe für ein positives Miteinander in unserer Gesellschaft und die gemeinsame Gestaltung einer selbstbestimmten Zukunft. Mit dem Projekt BFC SUMMIT 2020 setzt das Business Frauen Center ein wichtiges Signal für Frauenförderung – dazu möchte ich dem BFC ganz herzlich gratulieren und alles Gute wünschen.”

LR.in Mag.a Sara Schaar