Mag.a Daniela Stein

“Die Aussagen von Frau Spiegelfeld zeigen, wie ein Frauenanteil zur Imagepolitur verkommen kann – und dass mit einem Frauenanteil allein auch keine nur irgendwie feministisch geartete Politik herauskommt“ (Beate Hausbichler, 30. März 2021, Standard)

Für viele von uns ist die Chatnachricht zwischen Spiegelfeld und Schmid keine Überraschung. Genauso erleben wir einige Politikerinnen oder Frauen in Spitzenfunktionen, als steuerbare Marionetten der Männer. Sie manifestieren durch ihre Angepasstheit die alten Muster der patriarchalischen Welt und unterstützen somit die alten Machtverhältnisse. Sie schwimmen in den alten trüben Gewässern der tradierten Gesellschaft mit. Sie schaden nicht nur sich selbst, sondern ermöglichen keinen Fortschritt in der Gesellschaft und eine echte Chancengleichheit für ihre Geschlechtsgenossinnen.

Doch es gibt sie, die Gestalterinnen, aber eher im Verborgenen und oft für die große Öffentlichkeit unsichtbar. Damit meine ich innovative Gründerinnen, aber auch Expertinnen aus unterschiedlichen Bereichen, die Neues in die Wirtschaft und Gesellschaft bringen. Wir brauchen aber mehr davon, die sich mutig für einen Wandel zu mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit einsetzen. Viel zu viele Frauen unterdrücken ihren Gestaltungs- und Machtanspruch. Dieser ist sehr oft mit Gefühlen der Angst – vor allem nicht von allen geliebt zu werden, überschüttet.

Ja, wer eine eigene Meinung hat, wird nicht von allen geliebt, insbesondere wenn auch Taten folgen. Mut gehört zu einer Tugend, die für uns Frauen noch ausbaufähig ist.

„Wann war ich das letzte Mal wirklich mutig?“ diese Frage sollte man sich öfters stellen.

Denn was ist das Gegenteil von Mut? Das ist nicht Feigheit, sondern Konformität – Anpassung, um geliebt zu werden. Das ist ein hoher Preis, den man zahlt und der nicht notwendig ist.

Ermutigen wir uns gegenseitig, uns weiterzuentwickeln und Dinge auszuprobieren, sodass wir nicht in der Ereignislosigkeit stecken bleiben und als Beobachterinnen in die Geschichte eingehen. Arbeiten wir an unserer Gestaltungskompetenz, konzipieren wir gemeinsam neue Projekte mit einem optimistischen Zugang zur Zukunft, auch in diesen sehr herausfordernden Zeiten.

Ich glaube fest an die Kraft der Frauen und ihre positive Gestaltungskraft für die Welt.

Der Frühling ist da, lasst alle guten Ideen an die Oberfläche kommen, damit sie einen Beitrag für die Zukunft leisten können.

Herzlich Willkommen im Business Frauen Center, gemeinsam schaffen wir alles! 

Ihre Daniela Stein